Kommt am 06.08. um 18 Uhr zum Bootshaus Lübeck, Hüxtertorallee 4, Eintritt frei, wer kann und möchte bestellt etwas im Lokal, dann sparen wir die Saalmiete.

Das Buch „Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus“ erklärt, warum warum die Kapitalisten ihre Herrschaft nicht ohne weiteres Aufrechterhalten können. Viele Menschen sind unzufrieden mit dem System, doch die Antworten auf ihre berechtigten Fragen fallen sehr unterschiedlich aus. Auf der einen Seite denken und handeln viele Menschen sehr fortschrittlich, indem sie zB bei FridaysforFuture ihre Wut über die Zerstörung der Umwelt klar machen. Auf der anderen Seite verfallen einige Menschen in krude Verschwörungstheorien und gehen damit oft den Faschisten auf den Leim, mit denen sie dann gemeinsame Sachen machen. Eine Lösung für unsere Probleme, wie Armut, Umweltzerstörung und Kriegsgefahr ist aber nur in der Überwindung des Kapitalismus zu finden. Deshalb greifen die Herrschenden auf den Antikommunismus zurück, um soziale Bewegungen zu spalten und unschädlich zu machen. Menschen daran zu hindern, sich zu organisieren und eine antikapitalistische Haltung zu entwickeln ist ihr Ziel.

„Antikommunismus sorgt dafür, dass eine gesellschaftliche Auseinandersetzung und ein Nachdenken über Ideen, die über den Kapitalismus hinausgehen, von vorne herein diskreditiert werden. Aber es ist höchste Zeit, über andere Modelle für eine gerechte Welt zu sprechen.“ – Max Herre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.